Innungsmitglieder erreichen uns unter (0711) 242472

Herzlich Willkommen

Lossprechungsfeier am 26. Juli 2016

Die Lossprechungsfeier fand zeitnah am 26. Juli 2016 in der Aula der Gewerblichen Schule für Farbe und Gestaltung statt. Nach der feierlichen Begrüßung durch Herrn Oberstudiendirektor Felix Winkler und Obermeister Helmut Müller, beeindruckte Landesinnungsmeister Thomas Schiek mit seiner jugendlichen Festrede die frischgebackenen Gesellinnen und Gesellen. Die Übergabe der Zeugnisse und Gesellenbriefe erfolgte durch die jeweiligen Vertreter/innen der Schule und der Innung.

Ihren Gesellenbrief und Abschlusszeugnis haben erhalten:
38 Maler- und Lackierer/innen und 6 Bau- und Metallmaler/innen. Für sehr gute Leistungen wurden insgesamt vier Buchpreise an Birgit Hausmann, Damaris Reiser, Yasin Özen und Matthias Dreher vergeben. (Bildquelle: Erwin Schröter)
Lossprechungsfeier

 

Informationen für Berufsanfänger
WILLKOMMEN IN DER AUSBILDUNG

Die Handwerkskammer Region Stuttgart hat eine gute Broschüre für Berufsanfänger herausgegeben. Ziel ist es, zu Beginn der Ausbildung klare Regeln aufzustellen und diese nachlesbar dem Neuling auszuhändigen. Der Betrieb kann die Broschüre als Grundlage nehmen und auf seine betrieblichen Bedürfnisse anpassen. Alltägliche Themen, die immer wieder kehreBerufsstartern und Fragen aufwerfen sind aufgeführt.
Zum Beispiel: Berufsschule, Berichtsheft, Pausen, Urlaub Krankmeldungen, Arztbesuch, Vergütung, Internet- und Telefonnutzung usw. Die nützliche Broschüre können Sie bei Frau Ingrid Dünzl, Handwerkskammer Region Stuttgart
per E-Mail oder telefonisch anfordern.
Telefon: 0711 1657-236
E-Mail: ingrid.duenzl@hwk-stuttgart.de
Download: Willkommen in der Ausbildung (Word 24 KB)


Ausbildungsbörse - HandsUP

HandsUPMit einem sechs Meter großen Gemeinschaftsstand war die
Maler- und Lackierer-Innung Stuttgart zusammen mit der Schule für Farbe und Gestaltung wieder dabei. Lehrer, Meister und Azubis aus dem 2. Lehrjahr informierten auf Augenhöhe die interessierten Jugendlichen.

 

Die Devise lautet: Nur so können wir dem Fachkräftemangel frühzeitig entgegenwirken und das vielfältige, kreative und technische Maler- und Lackiererhandwerk den neugierigen Jugendlichen vorstellen. 

HandsUPDie am Stand angebotene Airbrush-Aktion wurde von engagierten Azubis der Schule für Farbe und Gestaltung durchgeführt. Der große Ansturm am Stand und die zahlreichen Gespräche zeigten, dass die Jugend Interesse hat am kreativen, modernen und abwechslungsreichen Berufsbild des Maler- und Lackiererhandwerks.
Herzlichen Dank an alle Mitwirkenden - ganz besonders dem Engagement der Azubis und dem Lehrerteam der Schule für Farbe und Gestaltung!

Bei der Ausbildungsbörse HandsUP, initiirt durch die Kreishandwerkerschaft Stuttgart, stellten sich knapp vierzig Gewerke vor und verwandelten das Stuttgarter Rathaus in eine Informationsplattform für unseren zukünftigen Nachwuchs.

 

 

150 Jahre

 

 

 


Die Innung wurde im Jahr 1865 gegründet und wir sind stolz, sowohl die Unwegsamkeiten der Geschichte als auch die technische Entwicklung bis zum heutigen Tage mit Bravur gemeistert zu haben. Die ansässigen Malerbetriebe haben sich anfänglich zu Gilden, später zu Zünften und mit der Einführung der Gewerbefreiheit freiwillig in ihren Innungen zusammengeschlossen. Hier werden bis heute die berufsständischen Interessen der Mitgliedsbetriebe gebündelt.

Die verantwortungsvolle Aufgabe, unser Fachwissen immer auf dem neuesten Stand zu halten, ist oberstes Gebot damit wir es an unsere Kunden weitergeben können. Zusammenhalt und kollegiale Hilfe werden auch heutzutage großgeschrieben. Nachwuchswerbung, gute Aus- und Weiterbildung sind Bestandteil. Eine feste Größe im Handwerk – gestärkt durch die Mitglieder werden die Interessen durch das Engagement des Bundes- und Landesverbandes in die Politik, die Wirtschaft und die Öffentlichkeit getragen. Beständigkeit und Qualitätsarbeit durch Innungsfachbetriebe sind entscheidende Vorteile im Wettbewerb!

 

 

Dämmen lohnt sich!

daemmen lohnt sichGroße Werbekampagne für Wärmedämmung ist am Start. Baumit GmbH, Brillux GmbH & Co. KGaA haben den Verein "Qualitätsgedämmt e.V." gegründet, um gemeinsam dringend notwendige Objektivierung der öffentlichen Debatte rund um das Thema Wärmedämmung zu erreichen. Dabei werden die familiengeführten Unternehmen vom Forschungsinstitut für Wärmeschutz (FIW) und der Gesellschaft für Rationelle Energieverwendung (GRE) unterstützt.

Ein Werbespot und informative Zeitungsbeilagen in den wichtigsten deutschen Sonntagszeitungen und Anzeigen in den Zeitschriften der Bausparkassen sorgen für die Aufmerksamkeit und verweisen auf das Webportal www.dämmen-lohnt-sich.de.
Dort erfahren Hausbesitzer, Hauskäufer, Bauherren und Vermieter alles, was es über Wärmedämmung zu wissen gibt. Weitere Infos: www.deammen-lohnt-sich.de.